L&D: Zwischen alten Systemen und neuen Plattformen (Mike Prokopeak / CLO Magazin)

Eine aktuelle Studie zu HR-Systemen (Sierra-Cedar HR-Systems 2017-18, ca. 1’300 beteiligte Unternehmen) zeigt, dass die in Unternehmen etablierten LMS-Systeme mehrheitlich älter als fünf Jahre sind und – neben Abrechnungssystemen – zu den ältesten HR-Systemen gehören.

Gleichzeitig ist der Markt für Lernplattformen und Lernlösungen sehr dynamisch und in den letzten Jahren sind viele interessante neue Lösungen in den Markt gekommen (vgl. Bersin 2017).

Vor diesem Hintergrund zeigt eine aktuelle Umfrage des Chief Learning Officer Magazins (CLO Business Intelligence Board), dass die Befragten mehrheitlich erwarten, in der nahen Zukunft mehr in technische Plattformen zu investieren (vgl. Abbildung 1).

 

 

Abbildung 1: Erwartete Veränderungen bei Investitionen (Quelle: CLO Magazine)

 

Die befragten Bildungsverantwortlichen planen insbesondere in Infrastrukturen für E-Learnng zu investieren (46%), in ‚workforce analytics‘ (38%), in Infrastrukturen für Trainer-geführtes Online-Lernen (30%) und Lösungen für das Kompetenzmanagement (26%) (vgl. Abbildung 2):

 

 

Quelle: Stuck in the middle, Mike Prokopeak, CLO Magazine January / February 2018

Kommentar verfassen