Fallstudie: Soziales Lernen mit online-Lerngemeinschaften bei FINCA Impact Finance (Sergio Alguacil-Mallo)

Diesen Sommer erhielten wir eine für uns überraschend Anfrage aus Washington, DC:

Ich lese seit Jahren die Veröffentlichungen des SCIL (…) Ich wäre sehr dankbar für die Möglichkeit, andere Professionals im Bereich der betrieblichen Weiter- und Fortbildung, und Studenten der Erwachsenenbildung, auf meine wissenschaftliche Arbeit aufmerksam machen zu können.

Die Anfrage kam von Sergio Alguacil-Mallo, Manager Learning Systems & Technology von FINCA Impact Finance. FINCA steht für Foundation for International Community Assistance und besteht aus einem Netzwerk von 21 Community-basierten Microfinance-Institutionen, dem über 10’000 Mitarbeitende angehören.

Sergio hat in seiner Master-Arbeit soziales Lernen und soziale Medien als Element einer betrieblichen Bildungsstrategie untersucht (die Arbeit wurde bei Rolf Arnold an der TU Kaiserslautern eingereicht). Hier eine Auskoppelung aus dieser Arbeit, in der er

  • die Einführung von online Lerngemeinschaften bei der FINCA Development Academy (FDA) beschreibt;
  • Lessons Learned herausarbeitet – und zwar im Hinblick auf Aktivitäten
    • vor der Implementierung,
    • während der Implementierung (Pilotphase) und
    • nach der Implementierung (Pilotphase);
  • und dabei auf vier Bereiche von Erfolgsfaktoren Bezug nimmt:
    • Nutzen,
    • Personen,
    • Moderation & Interaktion,
    • technische / organisatorische Unterstützung.

Sergio formuliert folgende Eine zentrale Einsicht aus dieser Fallstudie:

In der Vergangenheit hatte Silodenken Erneuerungen im Kerngeschäft erheblich behindert. Die Community hat sich als sehr nützlich für das Aufbrechen dieses Silodenkens innerhalb von Ländergrenzen (FINCA arbeitet in 21 Ländern), Abteilungsstrukturen und Hierarchieebenen erwiesen.

Alguacil-Mallo Fallstudie FINCA Online-Lerngemeinschaft 2017-09-26

 


Referenz

Alguacil-Mallo, Sergio (2014). Soziales Lernen und soziale Medien als Strategie einer ganzheitlichen betrieblichen Weiterbildung der Gegenwart. Masterarbeit, Technische Universität Kaiserslautern.

Die vollständige Arbeit kann über diesen Link geladen werden.

Kommentar verfassen