Die Lernende Organisation – ein Mythos oder gelebte Praxis?

Die Entwicklungsfähigkeit von Organisationen gewinnt zunehmend an Bedeutung und führt zur Implementierung von Organisationsformen, Führungskonzepten und Managementsystemen, die verstärkt auf Selbstorganisation setzen. Hierbei kommt der Funktion des Lernens von Individuen und der Entwicklung von Organisationen eine besondere Bedeutung zu, die mit der Institutionalisierung lern- und innovationsförderlicher Strukturen und damit auch Kulturen einhergeht. Im Grunde genommen ist das Konzept der Lernenden Organisation (Senge, 1990) heute wieder sehr aktuell – auch wenn unter anderen Bezeichnungen: entwicklungsfähige Organisation, agile Organisation, Enterprise 2.0…. Die Umsetzung ist allerdings schwer, hört man Bildungsverantwortlichen zu, dann scheitert es oft an der gelebten Praxis, eine gewisse Desillusionierung ist spürbar – zu idealistisch ist das Konzept. Trotzdem haben viele den Eindruck, dass der Umgang mit Veränderungen und auch mit Unsicherheit viele Barrieren für Lernen (der einzelnen MA sowie auch für gesamte Unternehmen) und somit auch für Innovation ein Kernproblem darstellt. 

Was sind die neuen Ausgangspunkte des Lernens und für die Lernende Organisation? Und damit: wo müssen etablierte Handlungsmuster aufgebrochen werden, „verlernt“ werden? Was sind zentrale Handlungsfelder, um die Entwicklungsfähigkeit von Organisationen zu erhöhen? Letzendlich ist es entscheidend, stärker individuelles und organsiationales Lernen – und somit PE und OE – stärker zu verbinden.

Entwicklungsfähigkeit

1 Comment

  1. Veröffentlich von Lars am 30. Oktober 2013 um 09:14

    Auch ich habe das Gefühl, dass das Thema Learning Organization wieder wichtiger wird. Hinter vielen Trendthemen finden sich Senges Ideen: Diversity, Design Thinking, Social Learning, MOOCs etc. Vor allem aber kommt es auf die Unternehmenskultur / Lernkultur und auf das Arbeitsklima, das meist vom direkten Vorgesetzten geprägt wird. Wer einmal für das eigene Unternehmen herausfinden möchte, wie es darum bestellt ist, kann dies mit dem Learning Organization Survey tun: http://www.learningorganization.de/survey/

Kommentar verfassen